Das Museum

GEDENKZENTRUM DER OPFER DES TERRORISMUS

 

Das Museum des Gedenkzentrum der Opfer des Terrorismus wurde 2021 eingeweiht und soll dazu dienen, die demokratischen und ethischen Werte zu verbreiten, die die Opfer des Terrorismus verkörpern, eine kollektive Erinnerung an die Opfer zu schaffen und das Bewusstsein der Bevölkerung für die Verteidigung der Freiheit und der Menschenrechte sowie gegen den Terrorismus zu stärken.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Samstag von 12:00 bis 19.00 Uhr
Sonntag von 11:00 bis 14:00 Uhr
Montag (außer Feiertage) geschlossen

WIE WIRD DER AUDIOGUIDE VERWENDET?

Verwenden Sie den Audioguide nur mit Kopfhörern.

Während dem Rundgang durch das Museum finden Sie Ausstellungsstücke und Räume mit zusätzlichen Informationen, die Sie mit Hilfe des QR-Codes entdecken können. Im Anschluss informieren wir Sie darüber, wie Sie auf diese Informationen zugreifen können.

MIT QR-CODE
_________________

1.- Öffnen Sie Ihre App zum Lesen von QR-Codes oder Ihre Handykamera.

2.- Richten Sie Ihr Gerät auf den QR-Code.

3.- Wählen Sie dann aus, ob Sie den Inhalt dieses Raums anhören oder lesen möchten

OHNE QR-CODE
 

_________________

1.- Öffnen Sie den Browser Ihres Mobilgeräts und öffnen Sie die URL www.museovt.com

2.- Klappen Sie das Menü der Anwendung auf und suchen Sie die Nummer, die mit dem QR-Code übereinstimmt, den Sie bei Ihrem Besuch gefunden haben

3.- Wählen Sie dann aus, ob Sie den Inhalt dieses Raums anhören oder lesen möchten.

© Photos:

1. CMVT. 2. José Ibarrola. 3. Javier Cebollada, EFE. 4. Fidel Raso, Diario 16. 5. Toño Gallego, El Mundo. 6. Fidel Raso, Diario 16. 7. Fidel Raso, Diario 16. 8. CMVT. 9. José Mari López, El Correo. 10. CMVT. 11. El Correo. 12. AMB-BUA, La Gaceta del Norte. 13. Javier Cebollada, EFE. 14. Sergio Barrenechea, EFE. 15. Fidel Raso, Diario 16. 16. El Correo. 17. Familia Trujillo Comino. 18. Jesús Uriarte, El País. 19. CMVT. 20. CMVT. 21. CMVT. 22. Ballesteros, EFE. 23. Familia Echeverría Miralles de Imperial. 24. Luis Alberto García, El País. 25. Familia Markaida Olaeta.